Winterwandern im nördlichen Schwarzwald

Winterwandern Hohloh und Kaltenbronn im Schwarzwald

Im Winter gibt es für mich keinen schöneren Ausgleich zu Schreibtisch und Laptop, als draußen in der Natur ein bisschen Wintersonne zu tanken. Das geht zum Glück überall! Doch wenn man dabei auch noch durch eine schöne Schneelandschaft wandert, fühlt sich ein einziger Tag schnell an wie ein Mini-Urlaub, von dem man lange zehren kann. So wie letzte Woche im nördlichen Schwarzwald, wo ich bei einer spontanen Winterwanderung nicht nur jede Menge Wintersonne aufsaugen, sondern auch ein bisschen Schneezauber genießen konnte (was ja diesen Winter gar nicht so leicht ist!).

Meinen Bericht zur Winterwanderung mit meinen Tipps und allen Infos findet ihr in diesem Beitrag. Schnürt (mental) die Wanderstiefel, mummelt euch ein und kommt mit in den winterlichen Schwarzwald!

Winterwanderung auf dem Kaltenbronn

Die Wanderung führt durch das wunderschöne Hochmoorgebiet auf dem Kaltenbronn (zwischen Gernsbach und Bad Wildbad), vorbei am Hohlohturm und Hohlohsee. Von dort wandert man im Wald hinunter in Richtung Kaltenbronner Skilift und Schlittenhang und auf der anderen Seite wieder hinauf zum Wanderparkplatz. Wer mag, verlängert die Tour noch bis zum Wildsee und Hornsee, nimmt einen Schlitten mit oder lädt noch die Langlaufski ein, denn auf dem Kaltenbronn findet ihr nicht nur mehrere Winterwanderwege, sondern auch schöne Loipen.

Hier geht es zum Schneebericht: Wo im Schwarzwald liegt Schnee?

Startpunkt Winterwanderung: Wanderparkplatz Kaltenbronn C Schwarzmiss (beim Hohlohturm). Alternative Einstiegsmöglichkeit: Wanderparkplatz B, D oder einer der Parkplätze beim Skilift.

Länge: ca. 5,6 km, 120 hm, Schwierigkeitsgrad: leicht. Link zu meiner Tour bei Komoot. Plant am besten mind. 2-4 Stunden ein – für Fotos, den Blick vom Hohlohturm, Päuschen mit heißem Tee, Schneeballschlachten oder Schlittenfahren unterwegs, etc.

Winterausrüstung ist ein Muss! D.h. nicht nur warme Kleidung, sondern insbesondere gutes Schuhwerk (ich empfehle wasserdichte Wanderstiefel.) Einige Stellen des Wegs können rutschig/vereist sein.

Gut zu wissen: Kaltenbronn zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen bzw. Sehenswürdigkeiten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Da es hier im Winter an Schneewochenenden i.d.R. überfüllt ist, solltet ihr die Tour wenn möglich unter der Woche machen, oder am Wochenende bereits ganz früh (d.h. vor 10 Uhr morgens) am Parkplatz sein. Um der empfindlichen Natur nicht zu schaden, bleibt bitte immer auf den Wanderwegen, betretet nicht die Loipe und lasst keinerlei Müll zurück (nein, auch keine Pipi-Taschentücher).

Bitte nehmt Rücksicht auf die Natur und aufeinander!

Kann ich die Tour mit Kindern machen? Ja, sehr gut sogar. Am besten Schlitten mitnehmen und hinterherziehen. Unten beim Skilift kommt ihr auch an einem Schlittenhang vorbei (neben dem Wildgehege).

Tour verlängern: Eine längere Rundwanderung inkl. Wildseemoor und Jägerschaukel findet ihr hier.

Winterwandern Hohloh Kaltenbronn im nördlichen Schwarzwald

Aussicht vom Hohlohturm

Die Winterwanderung beginnt gleich mit einem Highlight: Bereits nach wenigen hundert Metern erreichen wir den Hohlohturm. Der steinerne Aussichtsturm aus 19. Jahrhundert steht bereits auf 984 m Höhe und packt noch einmal 30 Meter drauf – perfekt für eine freie und grandiose Rundumsicht über den umliegenden Schwarzwald bis zum Horizont. Da man bei der restlichen Wanderung keine Fernsicht hat, lohnt es sich wirklich, die steinerne Treppe hinauf zur Aussichtsplattform zu erklimmen! Mehrere Bänke rings um den Turm laden auch gleich zu einem Päuschen ein, falls ihr wie ich nach dem Aufstieg und der extrem frischen Brise auf dem Turm erst einmal einen heißen Kaffee oder Tee schlürfen möchtet.

Hohlohturm Schwarzwald Aussicht
Blick vom Hohlohturm Kaltenbronn
Hohlohturm Winterwanderung Schwarzwald

Vom Hohlohturm zum Hohlohsee

Der nächste Abschnitt der Wanderung zwischen Hohlohturm und Hohlohsee ist für mich der schönste der ganzen Wanderung. Auch wenn sich die ganz besondere Hochmoorlandschaft unter der winterlichen Schneedecke nur noch erahnen lässt, kommt mir die Natur hier trotzdem richtig magisch vor. Ein verschneiter Holzbohlenweg führt durch das Moor zum großen und kleinen Hohlohsee (ich liebe ja Holzbohlenwege!).

Die Sonne glitzert auf dem fast schon zugefrorenen und schneebedeckten Moorsee. Wir lassen uns auf einer der Bänke am Ufer nieder, Picknick und heißen Kaffee in der behandschuhten Hand, halten das Gesicht in die Wintersonne und genießen es einfach nur, in diesem Moment hier zu sein.

Ein absolutes Wintermärchen!

Holzbohlenweg Hochmoor Kaltenbronn
Winterwanderung Hohlohsee Kaltenbronn Schwarzwald
Hohlohsee Kaltenbronn Winterwanderung
Hohloh Winter Kaltenbronn

Weiter durch den Winterwald

Vom Hohlohsee geht es anschließend durch einen verschneiten Winterwald bergab in Richtung Skilift. Zwischendurch überqueren wir die Loipe, und manch einer saust auf dem Schlitten vorbei (was auf dem Winterwanderweg u.U. ziemlich gefährlich und nicht zu empfehlen ist). Schön finde ich die tief verschneiten Bäume im Schatten des Waldes, denn oben auf der Hochfläche hatte die Wintersonne den Schnee schon wieder von den Bäumen geschmolzen.

Winterwald Winterwandern nördlicher Schwarzwald
Winterwald Kaltenbronn wandern

Unten beim Skilift und Schlittenhang angekommen sind wir plötzlich umringt von Skifahrern, jauchzenden Kindern auf Schlitten und vollen Parkplätzen. Es fühlt sich an, wie aus einem Wintermärchen in eine andere Welt zu stolpern. Schnell wieder hinein in den Wald! Nach einem kurzen Abstecher zum Wildgehege hinter dem Schlittenhang biegen wir wieder auf den Winterwanderweg ein und tauchen in den Wald ein. (Wer mag, verlängert die Wanderung von hier noch um ein paar Kilometer bis zum Wildsee, was wir an diesem Tag nicht mehr geschafft haben, da es schon zu spät war. Einen Tourenvorschlag findet ihr hier).

Wir machen noch einen kleinen, weiteren Schlenker durch den Wald. Im wunderschönen Nachmittagslicht der immer tiefer sinkenden Wintersonne wandern wir zurück zum Parkplatz, die Winterlandschaft, die Bäume, das Licht und den glitzerndem Schnee noch lange im Kopf eingebrannt.

Schnee noerdlicher Schwarzwald
Wildgehege Kaltenbronn
Winter nördlicher Schwarzwald
Winterwandern nördlicher Schwarzwald
Winterwandern nördlicher Schwarzwald bei Kaltenbronn

Wart ihr auch schon mal dort oder habt weitere Tipps für schöne Winterwanderungen im Schwarzwald? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar!

Mehr Artikel:

18 Tipps für deinen Schwarzwald-Urlaub

Winter-Kurztrip Schwarzwald: Titisee und Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

Winterwandern und Rodeln auf der Schwäbischen Alb

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.