Nutchel Forest Village: Glamping in einem Tiny House im Elsass

Hättet ihr auch mal Lust auf ein entspannendes Wochenende in einer Hütte im Wald im Elsass? Anfang 2022 hat das Nutchel Forest Village L’Alsace neu eröffnet und ich konnte es kaum erwarten, es zu testen!

Ein prasselndes Feuer machen, Tee auf dem Ofen kochen, Brettspiele spielen, Wanderungen im verschneiten Wald, eine Runde zubern im Hot Tub und danach einkuscheln mit einem guten Buch – wir hatten Anfang April ein herrlich entschleunigendes Wochenende in unserem Tiny House im Wald. Dass wir überraschenderweise eingeschneit wurden, machte es nur noch gemütlicher!

Tiny Houses in der Natur

Das Nutchel Forest Village Elsass liegt in den Bergen am Rande der Vogesen, ca. eine Stunde hinter Straßburg. Dort verteilen sich die Hütten auf einem weitläufigen, ruhigen Gelände am Waldrand. Sie liegen also nicht wie ursprünglich gedacht mitten im tiefsten Wald, sondern stehen frei, doch der Wald beginnt gleich hinter der Haustüre.

Schon auf den ersten Blick haben mich die Cabins mit ihrem coolen und zugleich gemütlichen Design direkt angesprochen. Nachdem ich nun ein Wochenende darin verbracht habe, muss ich sagen: Sie sind auch in echt…

wie das Tiny House in der Natur, das ich gern hätte!

Neben dem Design der Hütten mit viel Holz und Glas gefallen mir insbesondere die vielen durchdachten und liebevoll gestalteten Details: stimmungsvolle Lichterketten, bereit liegende Wärmflaschen, der Blick ins Grüne, der Verzicht auf Plastikbehälter, die Mappe mit Bastel- und Spielevorschlägen für Kinder, Bücher im Regal, Marshmallows mit S’Mores-Anleitung im Shop, das leckere Frühstück zum Vorbestellen, usw.

Lieblingsplatz

Der schönste Platz ist definitiv am Fenster vor dem Ofen, mit einem guten Buch oder heißem Tee in der Hand, den Blick in die Natur gerichtet. Knisterndes Feuer und absolute Ruhe. Einfach mal ankommen und Kraft tanken. Leckeres Essen, Spiele, Bücher. Ein Glas elsässischen Weins am Feuer oder im Hot Tub, gute Gespräche, Musikhören, Entspannen. Dafür sind die Cabins ideal.

Ein wahres Glamping-Erlebnis

“Wie, da gibt es kein WLAN?? Und keinen Strom und keine Heizung?”, fragten die Kinder meines Freundes mit einem Anflug von Erstaunen (oder war es Entsetzen), als wir erzählten, wo wir hinfahren. Und ja, richtig! Übernachten im Nutchel Forest Village heißt “Glamping”. Und das bedeutet: erst mal anheizen. Nicht den Hot Tub (der hat eine eigene Heizung), sondern unsere Hütte!

Erst mal anheizen

Bei unserer Ankunft hatte es bereits angefangen zu schneien und es war empfindlich kalt. Dick eingepackt zogen wir direkt los, um Holz zu holen. Etwas nervös fragte ich mich, wann ich eigentlich das letzte Mal ein Feuer gemacht habe? Dank der Anleitung in der Hütte kriegten wir aber erstaunlich schnell ein knisterndes Feuer im Ofen hin, der unsere Hütte im Laufe des Abends auf eine gemütliche Temperatur brachte. Dennoch empfehle ich euch kuschelig-warme Kleidung und Hausschuhe! Für die Frostbeulen wie mich liegen zum Glück zusätzlich Wolldecken und Wärmflaschen bereit.

Wann hast du das letzte Mal ein Feuer gemacht?

Wasser für Tee, Abwasch etc. muss im Nutchel zuerst in einem Kessel auf dem Ofen oder den Gas-Kochplatten erhitzt werden. Anstatt Lampen sorgen Lichterketten, Öllampen und Kerzen für eine schummrige Beleuchtung, was zusammen mit dem Feuer eine sehr stimmungsvolle und romantische Atmosphäre ergibt – ich mag sowas ja sehr gerne! Als Kühlschrank dient eine Box mit Kühlpacks und gekocht wird auf den beiden Kochplatten bzw. dem Gasgrill auf der Terrasse. Die Dusche hat übrigens heißes Wasser (worüber wir im Winter echt froh waren!) und die Steckdosen für die Lichterketten lassen sich auch zum Laden von Geräten verwenden. Auf WLAN wird bewusst verzichtet, was ich aber ganz passend finde. Nutzt euren Aufenthalt wirklich zum Runterkommen und Abschalten!

Am Anfang muss man sich ein bisschen zurechtfinden, aber dann hat alles gut funktioniert. Ich muss sagen, dass ich das minimalistische “back to the roots” in der Hütte sehr genossen habe – es hat etwas sehr Entschleunigendes.

Entspannen im eigenen Hot Tub

Was definitiv beim Runterkommen und Abschalten hilft, ist der eigene Hot Tub auf der Terrasse. Im warmen Zuber zu sitzen, während um dich herum leise die Schneeflocken rieseln, hatte schon etwas sehr Magisches! Auch zu anderen Jahreszeiten ist ein eigener Hot Tub natürlich etwas Besonderes, weshalb ich euch auch empfehlen würde, eine Cabin mit Hot Tub zu buchen. Er hat seine eigene Heizung, die immer auf lauschige 38 Grad eingestellt ist. Er kann also immer spontan genutzt werden und muss nicht erst mit Holz angeheizt werden (wie wir ursprünglich befürchtet hatten!).

Soweit jedenfalls die Theorie – wir hatten leider mit unserem ein bisschen Pech, da die Sicherung mehrmals rausfiel und er dann nicht mehr weiterheizte. Als ich mir am Samstag Morgen von einer freundlichen Mitarbeiterin erklären ließ, was das Problem ist, wie ich die Sicherung wieder reinmachen und ihn wieder anschalten kann, war er schon stark abgekühlt. Wir bekamen ihn im Laufe des Wochenendes zwar noch warm, aber eben nicht mehr richtig heiß. Es war trotzdem toll und wir haben ihn mehrmals genutzt – dann eben etwas kürzer… Mein Tipp: Überprüft öfter mal, ob der Hot Tub noch an ist und lasst euch erklären, wie ihr ggf. Troubleshooting betreiben könnt.

Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

Das Nutchel Forest Village L’Alsace liegt oberhalb eines Dorfs in den Bergen am Rande der Vogesen, im idyllischen Vallée de la Bruche. Direkt hinter dem Gelände könnt ihr im Wald spazierengehen. Auch zahlreiche Wanderungen beginnen hier. Im Gemeinschaftsgebäude bei der Rezeption liegen Wandervorschläge unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit aus – man kann also die Wanderschuhe schnüren und direkt los!

In den Sommermonaten bietet Nutchel auch einen Fahrradverleih an. Auf dem Gelände gibt es zudem Lagerfeuer für alle (mit Marshmallows in dem kleinen Shop), einen Pool mit Saunahäuschen, den man gegen ein Entgelt mitbenutzen kann, Hängematten zum Ausleihen, Basteltische für Kinder im Gemeinschaftsraum und einen Spielplatz am Wald.

Auch Straßburg und Colmar sind ca. eine Stunde entfernt, so dass man einen Besuch gut mit einem Aufenthalt im Nutchel verbinden kann. Sofern man es denn überhaupt möchte! Denn auch wenn ihr euch im Vorfeld viel vornehmt, kann es gut sein, dass ihr vor Ort plötzlich gar keine Lust mehr habt, wegzufahren, und lieber die Zeit in der Hütte genießen möchtet. So ging es uns zumindest, als wir morgens in einem verschneiten Nutchel aufwachten. Wir haben dann einfach nur den ganzen Tag mit Schneespaziergängen im Wald, Schneemänner bauen, Brettspielen, zubern und am Feuer sitzend den Schneeflocken zusehen verbracht. Das war perfekt!

Ausflug nach Colmar und Straßburg

Am Abreisetag haben wir dann noch einen Ausflug nach Colmar gemacht und sind durch die schöne kleine Altstadt mit ihren kleinen Gassen und bunten Fachwerkhäusern gebummelt. Auch einen Städtetrip nach Straßburg kann man gut mit einem Aufenthalt im Nutchel zu verbinden (als Kontrastprogramm zur Stadt). Ich könnte mir auch gut vorstellen, einen Besuch im Nutchel als Station bei einem Elsass-Roadtrip einzuplanen.

Straßburg Tipps Highlights
Ausflug nach Colmar (oben) und Straßburg (unten)

Gut zu wissen – Tipps für deinen Aufenthalt

Um es dir in deiner Hütte richtig gemütlich zu machen, habe ich hier noch ein paar Tipps für dich. Bring am besten folgendes mit:

  • Warme und kuschelige Kleidung und Hausschuhe
  • Leckeres Essen und Trinken, Tee & Kaffee, Wein, Gin…
  • Brettspiele und Bücher
  • Bluetooth Box und gute Musik (offline verfügbar)
  • Ein zusätzliches Licht oder Lichterkette mit Batterie oder Kerzen im Glas für den Tisch (wir hätten es abends gerne etwas heller gehabt), evtl. auch eine Stirnlampe zum Lesen im Bett
  • Fön (wenn du in den Wintermonaten kommst)
  • Mehrfachstecker zum Laden von Geräten.

Du möchtest auch ins Nutchel? Mit meinem Code SUSI10 bekommst du 10 Prozent auf eine Buchung bis zum 31. Mai 2022. Mehr Infos zu den Cabins findest du auf der Website von Nutchel.

Hier geht es zu meinem Artikel Straßburg Städtetrip: Tipps für ein perfektes Wochenende.

Wie gefallen dir die Hütten? Würdest du dich dort auch wohlfühlen?

Werbehinweis: Ich wurde von Nutchel zur Recherche ins Elsass eingeladen, um das neue Forest Village zu testen. Vielen Dank dafür! Alle Ansichten sind wie immer meine eigenen und basieren auf meiner persönlichen Erfahrung vor Ort.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.