Packliste für eine Reise nach Island

Jokulsarlon Island zur Nebensaison

Ihr plant einen Urlaub in Island und bald geht es ans Kofferpacken? Dann fragt ihr euch vermutlich Folgendes: Welche Kleidung und Ausrüstung brauche ich für Island? Wie kalt oder warm ist es? Benötige ich Funktionskleidung, und wenn ja, welche? Daher habe ich euch hier mal aufgeschrieben, was ich für meine Islandreise alles im Gepäck hatte und eine Packliste erstellt, die die aus meiner persönlichen Erfahrung heraus wichtigen Dinge enthält.

Ein wichtiger Tipp gleich vorab: Egal, zu welcher Jahreszeit ihr nach Island reist, seid auf jegliche Art von Wetter vorbereitet! Manchmal hat man alles an einem Tag: Sonnenschein, Sturm, Regen, Schnee und alles wieder von vorn.

Ein guter Lagen-Look ist essenziell!

Das wichtigste ist eine wind- und wasserdichte Jacke. Das solltet ihr unbedingt im Gepäck haben! Auch wasserdichte Wanderschuhe sind meiner Meinung nach vonnöten, denn es ist einfach oft nass und matschig und ihr werdet euch auf Terrain wie Geröll, Sand, Vulkanasche, Wanderwegen und evtl. Schnee oder Eis (Stichwort Gletscherwanderung) bewegen. Auch meine Regenhose zum Drüberziehen entwickelte sich schon in den ersten Tagen im Süden von Island zum absoluten Must-Have-Accessoire. Dass ich immer wieder dachte, ich könnte sie jetzt endlich ausziehen, nur um sie fünf Minuten später wieder hektisch hervorzukramen, wurde schon zum Running Gag.

Ihr seht schon: Es wird nicht besonders schick und ihr werdet die meiste Zeit in Outdoor- bzw. Funktionsklamotten herumlaufen, aber das ist in Island völlig normal und halt einfach notwendig. Denn die meiste Zeit eurer Reise werdet ihr draußen in der Natur verbringen, bei jeglichem Wetter. Das ist schließlich das Großartige an Island – die Zeit in der wunderbaren Natur dort! Wer dann die richtige Kleidung anhat, muss nicht frieren und nass werden und hat einfach mehr Spaß.

Ich war im Oktober in Island (mehr zu meinen Erfahrungen zur Nebensaison lest ihr hier), d.h. wenn ihr im Sommer hinfahrt, benötigt ihr die wärmere Jacke sowie die gefütterte Mütze und Handschuhe nicht unbedingt. Ihr könnt dann einfach mehrere Schichten unter einer guten Hardshell- bzw. Regenjacke tragen. Falls ihr im Winter nach Island reist, empfehle ich euch, die Packliste um dementsprechend wärmere Kleidung zu ergänzen. Von der Menge her habe ich für 2 Wochen gepackt. Hier also meine Packliste!

Hinweis: Diese Liste enthält freiwillige, unbezahlte Werbung, da ich Produkte- und Marken nenne, die ich auf der Reise dabei hatte und empfehlen kann. Manche habe ich euch bei Amazon verlinkt (Affiliate-/Werbelink).

Packliste für Island – Kleidung

  • Wind- und wasserdichte Jacke (ich mag die Hardshell-Jacken von Patagonia)
  • Zusätzlich hatte ich im Oktober noch einen wärmeren, wind- und wasserdichten Parka von Jack Wolfskin dabei (falls ihr zu kühleren Jahreszeiten nach Island reist)
  • 2 Funktions-/Sport-T-Shirts oder Tops (als First Layer)
  • 2 Longsleeves aus Merinowolle (ich mag gerne die von Icebreaker)
  • Warmes Fleece (z.B. von Patagonia)
  • Auch gut: isländischer Schafswollpulli (ich habe mir dort eine Strickjacke gekauft)
  • Leichtdaunenjacke als zusätzliche Schicht (kleines Packmaß, am besten winddicht und wasserabweisend). Ich mag z.B. diese hier.
  • Outdoor-/Wanderhose
  • Wer mag: Sport-/Wanderleggings
  • Regenhose (zum Drüberziehen, bei Amazon ansehen)
  • 2 Jeans
  • Wollpulli und/oder kuschelige Strickjacke (’normale Klamotten‘, z.B. zum abends Essen gehen)
  • 2 langärmelige Oberteile
  • T-Shirts/Tops zum Drunterziehen
  • Unterwäsche & Socken für die gesamte Zeit – zum Waschen wären wir zeitlich nicht gekommen
  • Wander-/Trekkingsocken (am besten aus Wolle, z.B. von Falke)
  • Schlafklamotte
  • Badeanzug/Badehose/Bikini und ein Handtuch (so dass ihr unterwegs heiße Quellen und geothermal beheizte Bäder besuchen könnt! Am besten immer im Auto dabeihaben.)
  • Badelatschen (ist aber kein Muss, ich hätte sie eigentlich nicht gebraucht)
  • Gute Wanderschuhe mit Profil (wasserdicht! Ich liebe diese.)
  • Als zusätzliches Paar Schuhe fand ich flache, robuste Schnürstiefel ideal (ich hatte meine Dr. Martens dabei).
  • Mütze (gefüttert & ungefüttert)
  • Buff oder Schal/Tuch
  • Outdoor-Handschuhe (am besten wasserdicht und mit Smartphone-Fingerbeschichtung)
  • Sonnenbrille
  • Tagesrucksack/Daypack
  • Stoffbeutel (weil immer praktisch, z.B. zum Einkaufen im Supermarkt)
  • Trinkflasche (in Island gibt es Leitungswasser in super Trinkwasserqualität)

Mein Island-Style: Klitschnass und regengeduscht unterm Gletscher (da half nur die volle Outdoor-Montur), bei schönem Wetter in Vik reichten im Oktober auch Jeans und (Schafswoll)Pulli.

Reisedokumente, Kamera & Gadgets

  • Personalausweis und/oder Pass – für Deutsche reicht zur Einreise in Island ein Personalausweis
  • Führerschein
  • Kreditkarte – braucht man in Island zum Tanken und zur Mietwagenanmietung und eigentlich für alles! Ich habe immer eine zweite zur Sicherheit dabei, die ich getrennt im Gepäck aufbewahre.
  • Reiseunterlagen (ich speichere alles als PDF oder Screenshots auf dem Handy, anstatt alles auszudrucken)
  • Smartphone – als Kamera, für alle Reisedokumente und als Navigationsgerät mit Google Maps
  • Kamera und Objektiv(e)
  • Extra Kamerakkus und Ersatz-Speicherkarten (ihr werdet sie brauchen – man kann einfach nicht mehr aufhören zu fotografieren in Island!)
  • Stativ – für Wasserfälle, Nordlichter und ggf. Selbstauslöser-Bilder
  • Ladekabel und Ladegeräte
  • USB-Lade-Adapter fürs Auto mit zwei USB-Buchsen (ein absoluter Lifesaver!)
  • Reise-Mehrfachstecker – wer wie ich mehrere Geräte dabei hat
  • Kindle  eBook-Reader (oder Buch)
  • Powerbank – zum Laden unterwegs
  • Optional: Laptop oder Tablet
  • Optional: externe Festplatte zum Sichern von Fotos und Videos
  • Optional: Kameradrohne, Akkus und Ladegerät

Einen speziellen Adapter braucht ihr für Island übrigens nicht.

Sonstiges

  • Reiseführer (ich fand den von Lonely Planet und Stefan Loose am Besten!)
  • Kulturbeutel
  • Standard-Reiseapotheke
  • Nagelset, Haarspangen…
  • Evtl. Reisefön oder Glätteisen (habe ich in Island aber beides nicht gebraucht)
  • Tampons, Verhütungsmittel etc.

Habe ich etwas vergessen? Welche Erfahrungen habt ihr bzgl. Ausrüstung und Packen für Island gemacht?

Mehr Island-Tipps:

Und jetzt wünsche ich euch eine wunderschöne Reise!

Island-Urlaub-Packliste

Werbehinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr hierüber etwas bestellt, für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Danke! ♥ Produkt- und Markennennungen in diesem Beitrag erfolgen völlig freiwillig.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.