Ein Winterkurztrip nach Österreich: Was du im Winter in Tirol außer Skifahren noch alles machen kannst

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so viel Schnee gesehen habe. Es muss in meiner Kindheit gewesen sein. Und dabei fing es erst einen Tag vorher an – pünktlich zu meinem ersten Kurztrip in die Berge diesen Winter.

Legionen dicker schwerer Schneeflocken scheinen alle Farben und Geräusche zu verschlucken.

Die Welt wird monochrom – für kurze Zeit. Tirol verwandelt sich in ein Winterwunderland.

Winter Berge Tirol

verschneiter Winter Wald Tirol

Das Knirschen von Schnee unter den Füßen, die Wärme einer urigen Almhütte, der Blick auf weißbehangene Baumwipfel an steilen Berghängen: Das möchte ich erleben.

Ich wollte mittendrin sein in einer monochromen Winter-Berglandschaft – auf meinen eigenen Füßen, auf Schneeschuhen, auf Kufen. Ohne Skiliftschlangen und Après-Ski-Zirkus.

Deshalb bin ich nach St. Johann in die Kitzbüheler Alpen gefahren und habe drei Tipps für Winteraktivitäten mitgebracht – ganz ohne Skifahren.

Schneeschuhwanderung mit Hütteneinkehr und Rodeln

Die meiner Meinung nach beste und unmittelbarste Art, eine verschneite Winterlandschaft zu erleben, ist zu Fuß, und zwar auf Schneeschuhen.

Diese schnallt man sich einfach unter die Füße und stapft los, mitten durch die Landschaft, durch den Schnee, durch den verschneiten Winterwald, hinauf auf den Berg. Kein Wanderweg nötig, einsinken tut ihr dank der Schneeschuhe auch nicht.

Um euch herum ist einfach nur Natur und weiß verschneite Aussicht.

Winterlandschaft Tirol Oesterreich Winterurlaub

Oesterreich Brixen Kitzbuehel Winterurlaub Tipps Kurztrip

Winterwald Tirol Schneeschuhwanderung

Damit ihr dabei nicht verloren geht, erkundigt ihr euch am Besten beim Tourismusverband vor Ort nach geführten Schneeschuhwanderungen (übrigens gibt es die manchmal auch im Mondlicht, nicht nur bei Tag!).

Wir starten von Brixen im Thale auf eine einfache geführte Wanderung, die uns ca. 1,5 Stunden den Berg hinaufführt, über verschneite Hänge und am Wald entlang, mit schöner Aussicht auf die Berge. In einer gemütlich-urigen Almhütte kehren wir dann erst mal ein und wärmen wir uns auf.

Zurück ins Tal sausen wir anschließend auf Schlitten, die uns die alte Bäuerin aus dem Schuppen holt. Wenn ihr seit Kindertagen nicht mehr gerodelt seid, solltet ihr euch diese Gaudi übrigens bei einem Winterkurzurlaub in den Bergen nicht entgehen lassen!

Rodeln Winterurlaub Tirol Oesterreich

Hier findet ihr mehr Infos zum Thema Schneeschuhwandern in den Kitzbüheler Alpen und zum Thema Rodeln.

Hundeschlittenfahren und Besuch auf der Husky-Farm

Seitdem ich letzten Sommer zu Besuch auf der Husky Ranch Angerberg in Tirol war und dort mit den 27 Schlittenhunden gekuschelt habe, wollte ich unbedingt im Winter zurückkommen und sie mal beim Schlittenhundefahren erleben.

Der Tiroler Musher Martin Eigentler lebt in einem großen Freigehege mit dem Hunden zusammen und bietet im Winter Hundeschlittenfahrten und neuerdings auch Gletschertouren ins Hochgebirge mit dem Hundeschlitten an. Bei einem Besuch auf der Husky Ranch könnt ihr nicht nur mit den Hunden kuscheln (große Husky-Liebe! Am Liebsten hätte ich einen mitgenommen…), sondern erfahrt auch einiges über Schlittenhunde und deren Haltung, könnt beim Füttern zusehen und wie sie vor den Schlitten gespannt werden.

Hundeschlittenfahren Tirol Oesterreich Winterurlaub

Husky Ranch Angerberg Tirol Schlittenhunde

Außerdem könnt ihr auf dem Hundeschlitten mitfahren, und dürft sogar selber mitlenken! Da es bei meinem Besuch noch nicht genügend Schnee im Tal hatte, mussten wir anstatt Schlitten einen speziellen Cart mit Rollen nehmen, sind damit aber genauso über die Felder und Wiesen gesaust. Ein wirklich besonderes Erlebnis, das ich sehr gern nochmal wiederholen würde!

Mehr Infos: Husky Ranch Angerberg

Mit Lamas durch die verschneite Winterlandschaft

„Lama Trekking?? Was zur Hölle ist denn das?“, werde ich meistens gefragt. „Das ist wie Gassi gehen – nur mit Lamas“, antworte ich dann. Soll heißen: Es ist definitiv interessanter, als einfach nur so wandern oder spazieren gehen. Und viel entschleunigender. (Hier habe ich schon mal darüber berichtet: Lama Trekking in Tirol.)

Denn die Frage ist, wer hier wen führt. Was bereits nach wenigen Minuten klar wird, die wir mit den drei Lamas Loriot, Simon und Ronaldo an der Leine durch die tiefverschneite Wintermärchenlandschaft bei Fieberbrunn stapfen: Das Lama ist der Boss. Wenn das Lama steht, stehen auch wir. Die Tiere sind sehr lieb und friedlich, aber eben auch störrisch wie Esel.

Lama Trekking Tirol Oesterreich

Abenteuer Lama Trekking Tirol Oesterreich

Eine geführte Lama Trekkingtour geht natürlich auch im Sommer, doch im Winter ist es nochmal ein ganz besonderes Erlebnis. Etwas strange, ja. Aber auch sehr lustig, und einfach mal was anderes!

Mehr Infos: Abenteuer Lama

Noch mehr Ideen…

Fatbiken: Der Trend aus den USA schwappt jetzt auch rüber zu uns: Auf den Bikes mit den extrafetten Reifen könnt ihr im Gegensatz zum konventionallen Mountainbike prima durch den Schnee cruisen. Bei der Bike Academy in Kirchberg könnt ihr das Ganze bei einer geführten Tour mal ausprobieren.  Mehr dazu hier bei Paul von Travmonkey.

Biathlon: Wenn ihr die Kombi aus Langlaufen und Schießen schon immer abgefahren fandet, könnt ihr bei der Nordic Academy in Hochfilzen in den Kitzbüheler Alpen bei einem Schnupperkurs mal ausprobieren, wie sich schießen in Skimontur und Bauchlage so anfühlt. Zur Inspiration: Der Bericht von Traveldudes.

St Johann in Tirol Kirche MarktplatzSchnuckelig: St. Johann in Tirol

St Johann Tirol bemaltes Haus

Hinweis: Ich wurde von Tirol Werbung, Kitzbüheler Alpen und Österreich Werbung zu dieser Recherchereise nach Tirol eingeladen, die Teil der #inAustria Kampagne ist. Meine Meinung wird davon nicht beeinflusst.

Share

27 Kommentare

  • Ich mag Deine Schneebilder; vor allem weil es so viel Schnee hat !! Nächstes Jahr machen wir Urlaub in Europa – und zwar im Winter, damit wir alle vom Schnee profitieren können !!

    • Susi sagt:

      Danke! Ja, da hatten wir wirklich Glück, dass es kurz vorher das erste Mal so richtig geschneit hat – Schnee wird ja seit Jahren auf der ganzen Nordhalbkugel rarer. Ich empfehle daher den Januar, oder weil Österreich ja nicht so weit weg ist: spontan hinfahren, wenn es schneit! 😉

  • Claudia sagt:

    Hey Susi,
    schöne Ideen und endlich auch mal etwas für Knie-Invaliden 🙂 Die Huskies und der Biathlon-Schnupperkurs habe ich notiert. Danke!
    Übrigens – super stimmungsvolle Winterbilder, die dir da gelungen sind!
    Liebe Grüße,
    Claudi

    • Susi sagt:

      Vielen lieben Dank! Genau, nicht alle können/wollen/dürfen Skifahren, oder zumindest nicht jeden Tag bei so einem Trip. Ich finde die Abwechslung auch immer gut!

  • Dieses Jahr geht es zum ersten mal mit meiner Frau in den Winterurlaub. Daher gefällt mir Ihr Tipp auch eine Schneeschuhwanderung auszuprobieren. Mit diesen ganzen tollen Ideen müssen wir nur noch ein Hotel für Winterurlaub buchen.

    • Susi sagt:

      Danke, und oh ja, macht das unbedingt! Also Hotel buchen + Schneeschuhwanderung ausprobieren! In einer verschneiten Winterlandschaft herumzustapfen ist so schön!

  • Hanna Adams sagt:

    Danke für den tollen Bericht zu Tirol! Wir möchten auch gerne in Tirol Urlaub machen, weil man Mann früher einmal dort war und so von dem Essen in den Restaurants schwärmt und von dem ganzen Schnee im Winter! Was mich reizt, ist die Husky Ranch! Interessant, dass die auch Gletschertouren anbieten.

  • Ich wusste nicht, dass man in Tirol auch Hundeschlitten fahren oder mit Lamas spazieren gehen kann! Das sind tolle Tipps für einen Winterurlaub, wenn man nicht nur Skifahren möchte. Wir haben zwar schon unser Hotel an der Skipiste gebucht, aber wir könnten auch gerne diese beide Aktivitäten zur Abwechslung ausprobieren. Danke fürs Teilen.

  • Helena sagt:

    Schneeschuhwanderung in Österreich lässt immer gute Erinnerungen und Erlebnisse hinter sich. Tirol kann man wirklich als Winterwunderland bezeichnen, weil die Natur und Berge da besonders magisch sind. Danke für deine Fotos und Erfahrung!

    • Susi sagt:

      Dankeschön! Ich wollte so gerne nochmal hin diesen Winter, doch dann machte Corona uns allen ja einen Strich durch die Rechnung… hoffentlich nächstes Jahr!

  • Eine Freundin hat mir empfehlen eine Reise in Tirol zu machen, weil sie ihren Urlaub da so viel genießen hat. Ihr Taxifahrer hat ihr viele gute Tipps gegeben, die sie mit mir geteilt hat. Aber weil ich die Zeit habe, möchte ich sehen, was es da noch gibt. Tirol sieht so wunderschön aus und das wäre so cool eine Husky-Farm zu besuchen.

  • Wenn ich Ihre Worte lese, kommt bei mir wieder der Wunsch nach einem Winterurlaub hoch. Besonders freue ich mich auf eine Hundeschlittenfahrt oder Schneeschuhwanderung. Ich werde wohl schon bald den Urlaub in den Bergen buchen.

  • Ronja Oden sagt:

    Gut zu wissen, dass man in St. Johann in den Kitzbüheler Alpen eine monochrome Winter-Berglandschaft findet. Deine Bilder davon sind wirklich wunderschön! Da ich noch Anfänger bin, werde ich zunächst eine Pension im Skigebiet suchen und wenn ich geübter bin auch solche Pfade wie du beschreiten.

  • Im Winter möchte ich gerne Tirol besuchen. Es gibt wirkliche tolle Ideen in deinem Beitrag! Hundeschlittenfahren, wow! Das macht bestimmt Spaß!

  • Wir reisen immer gern nach Österreich aber in Tirol waren wir noch nie. Ein Schneeschuhwanderung wäre ja schön. Dann ist man in der Natur, das aller beste. Wir fahren auch gern ski als Familie. Vielleicht können wir ein Skigebiet irgendwo in Tirol finden.

  • Vielen Dank für die Tipps für den Winterurlaub. Meine Tante fährt jedes Jahr in den Winterurlaub zum Skifahren und sucht sich gerne neue Ziele aus, die sie vorher noch nicht kannte. Gut zu wissen, dass man seinen Winterurlaub auch mit Rodeln und einer Schneeschuhwanderung verbinden kann, für die man nicht mal einen Wanderweg benötigt.

  • Ich wollte seit immer nach Tirol. Hundeschlittenfahren ist eine Sache, die ich gerne probieren würde. Ich habe auch gehört, dass es sehr viele schöne Skigebiete gibt. Ein Skitrip in Tirol wäre herrlich.

  • Danke für diese super Tipps! Ich bin am Ende des Jahres für eine Woche zum Winterurlaub im Tirol und war wirklich neugierig zu wissen, was ich dort noch alles machen kann außer Skifahren. Wir werden zu dieser Zeit unseren Hochzeitstag feiern und mein Mann hat dort ein Luxus Apartment gebucht. Das wird eine erholsame Woche sein mit viel Spaß! Ich stimme zu, dass die beste und unmittelbarste Art, eine verschneite Winterlandschaft zu erleben zu Fuß ist. Eine Wanderung mit Schneeschuhen möchte ich auf jeden Fall machen, damit können wir durch die Landschaft gehen und die Natur erkundigen. Ich werde mich beim Tourismusverband vor Ort nach geführten Schneeschuhwanderungen erkundigen. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit diese bei Mondlicht zu machen, wäre super romantisch! Die Lamas sind ja süß! Ich hatte noch nie etwas davon gehört, dass es möglich ist auch mit diesen Tieren zu wandern. Hört sich nach Spaß an! Ich denke wir werden in diesem Urlaub sehr aktiv sein und vieles erleben. Danke.

  • David Huber sagt:

    Tolle Ideen für einen Wintertrip nach Österreich. Skifahren ist ja für mich das beste. Meine Frau hat auch vorgeschlagen, dass wir einen Langlauf-Camp in Tirol buchen könnten. Ich wollte seit immer Langlauf lernen. Das würde echt viel Spaß machen, glaube ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.