Glamping in Baden-Württemberg: Schäferwagen, Podhaus & Co.

Naturpark Stromberg-Heuchelberg Baden-Württemberg

Ich bin ja bekanntlich nicht so der Freund von Camping. Ich bin eher der Typ für “Glamping” (die etwas luxuriösere Variante, wie hier im Dschungel in Thailand), bevorzuge ungewöhnliche Locations wie dieses Baumhaus in Kanada – oder ich schlafe gleich unter freiem Himmel, wie in der Wüste in Namibia.

Doch man muss gar nicht so weit fahren, um in den Genuss von Glamping zu kommen: Direkt vor meiner eigenen Haustür habe ich letzte Woche auf unserem #PlaceToBW Roadtrip durch Baden-Württemberg mit VisitBaWu, Mercedes-Benz und BWJetzt ein paar tolle Möglichkeiten entdeckt – und getestet.

Eine Nacht im Schäferwagen

Weniger als 1 Stunde nördlich von Stuttgart steht an einem Waldrand eine kleine Kolonie Schäferwagen. Sie gehören zum Wildparadies Tripsdrill – der Eingang zum Wildpark liegt auch direkt hinter den Schäferwagen im Wald.

Als wir am ersten Tag unseres Roadtrips gegen Abend dort ankommen, muss ich aber erst mal neugierig meinen Schäferwagen abchecken, in dem ich die Nacht verbringen werde: Bunte Fensterlädchen, Bänkchen im Vorgarten, schiefer Gartenzaun, innen rustikaler Hüttencharme – alles wirkt schnuckelig und irgendwie fast Hobbitmäßig.

Oder was meint ihr?

Innen ist der Schäferwagen erstaunlich komfortabel: Es gibt ein Waschbecken, einen Kühlschrank, elektrisches Licht & Strom, eine Heizung und sogar einen Fernseher (allerdings kein WLAN!). Ansonsten passen in die ca. 13 m² vier Personen in ein Doppelbett und zwei Hochbetten. Auch ein Tisch mit Sitzecke findet noch Platz. Das Ganze erinnert mich irgendwie an eine Mischung aus Berghütte und Wohnen im Bauwagen. Um zu den Duschen und zum Klo zu kommen, muss man ca. 200 m übers Gelände zurücklegen – dafür gibt’s dort dann nigelnagelneue, beheizte Waschräume mit Regenwasserdusche.

Ich würde sagen: Glamping-Faktor: hoch!

Hier könnt ihr euch einen kleinen Eindruck verschaffen:

Hinter unseren Schäferwagen fliegen und klappern übrigens Störche herum, und zwischen den Bäumen streifen Rehe und Hirsche durch die Gegend. Zeit, den Wildpark abzuchecken! Es ist schon gegen Abend und wir haben ihn fast für uns alleine. Gemeinsam mit Bloggerkollegin Antje streife ich an den Gehegen vorbei, als gerade, als wir völlig verzückt ein Wildkatzenbaby (!) erspäht haben, ein seltsames Geheul durch den Wald dringt.

Sind hier etwa… Wölfe?? Die erste Reaktion: “Kann nicht sein, das ist bestimmt ne Schulklasse, die hier rumgrölt”. Wir folgen den Lauten, nur um kurze Zeit später festzustellen: Das sind tatsächlich echte Wölfe! Wir kommen uns vor wie die Stadtkinder, die keine Ahnung haben. Ein Rudel fast weißer Polarwölfe stimmt ein durch Mark und Bein gehendes Geheul an, das in Wellen, mal abebbend, mal wieder anschwellend, meilenweit durch den Wald dringt. Unheimlich – aber auch unglaublich faszinierend. Ich liebe es.

Auch später, als es schon dunkel wird und wir noch mit einem Bier in der Hand vorm Schäferwagen sitzen, heulen die Wölfe noch vereinzelt im Wald und ab und zu klappert ein Storch – wegen mir hätte das ruhig die ganze Nacht so weitergehen können. Es gab dem doch recht komfortablen Glamping-Erlebnis irgendwie noch eine besondere, abenteuerliche Dimension.

Doch als ich mitten in der Nacht nochmal raus muss (war ja so klar!) und von meinem Schäferwagen zum Klo schleiche, ist alles ruhig und friedlich. Ich frage mich kurz, wie es wäre, jetzt mitten in der Nacht allein in den Wildpark einzusteigen… doch die Müdigkeit siegt und kurze Zeit später schlummere ich wieder tief und fest in meinem gemütlichen Schäferwagen.

Übernachten im Schäferwagen Tripsdrill

ungewöhnliche Unterkünfte Schäferwagen Baden-Württemberg

Frühstück Wildparadies Schäferwagen Tripsdrill

Info: www.tripsdrill.de

…oder doch lieber ein Baumhaus?

Die Schäferwagen sind aber noch nicht alles: Auf dem selben Gelände gibt es auch schicke Baumhäuser, die ich mir auch mal angeschaut habe:

Übernachten im Baumhaus Tripsdrill Baden-Württemberg

Leider waren sie alle ausgebucht, als ich da da war, so dass ich in keinem übernachten konnte. (Zumindest noch nicht!)

Doch es gibt ja zum Glück noch mehr Glamping-Möglichkeiten im Ländle…

Ein romantisches Podhaus im Schwarzwald

Tief im Schwarzwald, auf einem idyllischen Traum von einem “Urlaub auf dem Bauernhof”-Hof kann man in drei kleinen schnuckelige “Podhäusern” am Waldrand übernachten, mitten in der Natur und mit weitem Blick übers Tal.

Glamping im Podhaus Äckerhof Schwarzwald

Der dazugehörige, 300 Jahre alte Hof (der Äckerhof bei Wolfach nahe Schiltach) liegt schön abgeschieden auf einem Berg mit Blick auf Wälder und Wiesen (und ganz in der Nähe der sehr coolen Hirschgrund Zipline). Nach unserer Ankunft werden wir erst mal von Sandy und Roland begrüßt, zwei herzlichen Schwarzwälder Originalen, und von Emma, einem 9 Monate alten ‘kleinen’ Berner Sennenhund, der super verspielt um uns herumfrohlockt und mich vor lauter Freude immer vollschlabbert und ganz leicht in die Hand beißt. Herzallerliebst.

Die Podhäuser sind noch ganz neu und liegen etwas abseits vom Hof am Waldrand. Auf 7 m² hat es gerade mal Platz für eine Schlafkoje für zwei und ein Regal, einen kleinen Kühlschrank und Heizkörper, dazu eine kleine Terrasse mit Sitzgelegenheit. UND ein paar Meter weiter unten auf der Wiese ein Sonnendeck mit Liegestühlen UND einem mit Holz beheizten Pool!! Was will man mehr??

Glamping im Podhaus im Schwarzwald

Podhaus Schwarzwald von innen

Podhaus Äckerhof Schwarzwald Sonnenuntergang

Äckerhof Schwarzwald Blick Abends

Lagerfeuer Schwarzwald

Schwarzwald Blick Baumwipfel Bauernhof

Urlaub auf dem Bauernhof Schwarzwald

Der Pool bleibt an diesem Abend (leider) aus, doch wir haben es trotzdem schön mit Grillen und Lagerfeuer, bevor wir uns in unsere Pods zurückziehen. Nein, aus dem Wald dringt diesmal kein Wolfsgeheul, nachts ist alles still. Ich finde die Podhäuser total romantisch und schnuckelig, hier oben fühlt es sich irgendwie auch noch viel mehr an wie mitten in der Natur als im Schäferwagen.

Zum Sonnenaufgang wache ich auf. Es ist 05:20 Uhr und das erste Licht dringt durch die Gardinen in der Tür. Und ja, obwohl ich wirklich überhaupt kein Morgenmensch bin, schwinge ich mich irgendwie aus dem Bett und gehe raus, lasse meinen Blick von der taunassen Wiese über die dunklen Schwarzwaldgipfel und das Tal im Morgendunst schweifen. (Bevor ich wieder zurück in die Koje krieche.)

Später mache ich mich auf den Weg zum Frühstück unten im alten Bauernhaus. Und so sieht das aus, wenn man morgens aus seinem Pod heraustritt (und eine Emma angaloppiert kommt. Nur kurz mit dem iPhone festgehalten):

Ich will jedenfalls gerne zurück in mein Podhaus!

Info: www.aeckerhof.de

Übernachten im Tipi-Dorf

Wer gerne mal im Tipi übernachten möchte, kann das auf dem Äckerhof auch tun. Leider kann man die Tipis nicht einzeln mieten, sondern nur als Gruppe. Dafür stehen sie schön am Waldrand und es gibt noch mehrere überdachte Gebäude, z.B. zum Zusammensitzen und Essen.

Tipi Dorf Äckerhof Schwarzwald

Glamping in der Jurte oder im Zirkuswagen auf der Schwäbischen Alb

Unser Baden-Württemberg-Roadtrip führte uns nicht nur durch den Schwarzwald, sondern von dort weiter auf die Schwäbische Alb, wo ich noch eine weitere interessante Glamping-Möglichkeit entdeckt habe: In der Nähe von Münsingen, im Biosphärenreservat Schwäbische Alb, kann man auf dem Hofgut Hopfenburg auch in einer mongolischen oder kirgisischen Jurte übernachten oder in einem Zirkuswagen! Heidewagen, einen Schäferwagen, Tuareg-Zelte und Tipis gibt’s dort auch. Das muss ich unbedingt auch noch testen!

Info: hofgut-hopfenburg.de

Wo würdet ihr am Liebsten übernachten? Habt ihr noch mehr Glamping-Tipps für mich?

12 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *