Reiseziele im Winter: 10 Ideen für Winterurlaub und Sonnenziele

Ob ihr Winter und Schnee mögt wie ich oder euch zur kalten Jahreszeit eher nach Wärme und Sonne sehnt: Der Winter ist eine wunderbare Jahreszeit zum Reisen!

Fall ihr noch Inspiration sucht, stelle ich euch hier ein paar Reiseziele vor, die sich gut für einen Urlaub im Winter eignen und die ich bereits selbst getestet habe. Los geht’s mit ein paar Winterurlaubs-Ideen, gefolgt von Orten, an denen es exotischer und wärmer zugeht.

Winterliche Reiseziele:

Kanada – Sehnsucht nach dem echten Winter

Winter in Kanada Rocky Mountains Winteraktivitaeten

Winter in den Kanadischen Rocky Mountains heißt: ganz viel Natur, Weite, wenig Menschen, und dazu dieser lockere, weiche Pulverschnee, der das Skifahren besonders easy macht. Neben Skifahren und Snowboarden könnt ihr aber auch noch andere tolle Winteraktivitäten ausprobieren wie Schneeschuhwandern, Eisklettern oder Hundeschlittenfahren durch eine unberührte Winterlandschaft, Übernachten in einer Backcountry-Lodge, Baden in heißen Quellen und mehr. Abgesehen vom Flug kosten Packages mit Mietwagen, Übernachtungen und Skipässen übrigens auch nicht viel mehr als in den Alpen – und es ist deutlich weniger überfüllt und der Schnee fluffiger.

Winterspaß in Tirol

Lama Trekking Tirol Oesterreich

„Tirol geht immer“, sage ich, doch im Winter finde ich es hier besonders schön! Auch wenn ihr nicht skifahren oder snowboarden wollt, könnt ihr hier jede Menge anderen Winterspaß erleben – und das, ohne weit reisen zu müssen.

Probiert einfach mal Schneeschuhwandern durch die wunderschöne verschneite Berglandschaft, einen ganzen (großen) Berg hinunterrodeln, Fatbiken, Hundeschlittenfahren oder Lama-Trekking – das Ganze natürlich kombiniert mit einer Einkehr in eine urige Hütte und leckeren österreichischen Schmankerln wie Kaiserschmarrn und Co. Und dann Wellness. Und dann wieder von vorn…

Reykjavik – Island zur Nebensaison

Reykjavik-Island-Tipps-Sehenswuerdigkeiten-Guide

Vermutlich sollte man Island sowieso nur noch zur Nebensaison bereisen, denn die kleine Insel wird mittlerweile vom Touristenansturm völlig überrannt, was die Preise noch weiter in die Höhe treibt und Unterkünfte rar macht. Warum also nicht gleich im Winter hinreisen? In der kleinen Hauptstadt Reykjavik findet ihr gemütliche Cafés, stylische kleine Läden, verrückte Museen und interessante Bars. Und außerhalb der Stadt erwarten euch die irren Landschaften im Winterkleid, dazu gefrorene Wasserfälle, heiße Quellen und Polarlichter.

Skifahren in Bulgarien

Skifahren Bulgarien Bansko

„Wie, in Bulgarien kann man Skifahren?“ So ähnlich hab ich auch erst mal reagiert. Skifahren in einem für mich noch unbekannten Land – eine sehr interessante Kombination!

Das Landesinnere von Bulgarien ist bergig und es gibt insgesamt 20 Skigebiete. Die Hauptstadt Sofia hat mit Vitosha sogar einen Hausberg zum Skifahren und Snowboarden direkt vor der Tür! Mit dem Mietwagen kommt ihr von Sofia in wenigen Stunden in weitere Skigebiete. Der Vorteil: Skifahren in Bulgarien ist deutlich günstiger als in den Alpen und in Verbindung mit Land, Leuten und Essen einfach mal etwas anderes!

Zum Skifahren kann ich euch Borovets empfehlen, größtes Skigebiet Bulgariens und nur ca. 2 Stunden Autofahrt von Sofia entfernt. Spaß macht es aber auch in Bansko, wo euch moderne Lifte auf über 2.500 Meter befördern und ihr 1.500 Höhenmeter abfahren könnt. In dem kleinen Städtchen am Fuße des Bergs findet ihr urige, traditionelle Gasthäuser, so genannte Mehanas.

Kreuzfahrt in die Antarktis

Eselspinguine Antarktis Cuverville Island Strand

Wenn es in Deutschland Winter wird, wird es am anderen, äußersten Ende der Welt “Sommer”. Dann beginnt die Saison für Reisen in die Antarktis – ein seltenes, kostspieliges und beschwerliches Unterfangen. Aber auch ein absoluter Traum!

Vor Ort bekommt ihr die Gelegenheit, den ursprünglichen, geheimnisvollen Süd-Kontinent einmal selbst zu betreten, erlebt riesige Eisberge, Mitternachtssonne, Stürme, Gletscher, Wale und jede Menge Pinguine beim Brüten – natürlich unter strengen Umweltauflagen. Eine Reise ins ewige Eis macht man mit einem Expeditionskreuzfahrtsschiff, am kürzesten ist es von Ushuaia in Argentinien oder Punta Arenas in Patagonien/Chile, zum Beispiel mit Hurtigruten.

Reisen an warme Orte:

Thailand – Urwaldabenteuer und Elefantencamp

Elephant Hills Camp im Dschungel

Thailand ist ein Klassiker unter den Winterreisezielen. Neben Strand und Inseln findet ihr im Süden  Thailands aber auch einen geheimnisvollen, uralten Regenwald mit seltener Tier- und Pflanzenwelt, steil aufragenden Karstformationen und einem künstlichen Stausee. Hier könnt ihr in Baumhäusern oder schwimmenden Behausungen auf dem See übernachten. Elephant Hills betreibt ein tolles Luxus-Safari-Camp mit Zelten wie in Afrika und ein nachhaltiges Elefantencamp, in dem ihr mithelfen könnt, die geretteten Dickhäuter des Sanktuarys zu pflegen und zu füttern.

Florida – Inselhopping auf den Florida Keys

Florida-Keys-Dry-Tortugas-Wasserflugzeug

Obwohl ihr das ganze Jahr über gut in den Sunshine State Florida reisen könnt, ist es insbesondere im tropischen Süden Floridas im Winter etwas milder und es regnet weniger als in den heißen, feuchten Sommermonaten (Stichwort Hurrikansaison). Ich war zwei Mal in Florida und mag besonders die Florida Keys ganz im Süden, eine Kette kleiner tropischer Mangroveninseln, die wie Perlen an einer Kette im Golf von Mexiko liegen. Zu den schönsten Ausflügen und Aktivitäten zählen Schnorchel-, Kajak- oder Bootstouren und ein Ausflug mit dem Wasserflugzeug in den abgelegenen Dry Tortugas Nationalpark.

Namibia – erlebe die wunderbare Weite der Wüste

Black Dots Sossusvlei Namibia

Wunderbare Erinnerungen habe ich an meine Reise nach Namibia. Die unglaubliche Weite und Natur dieses vergleichsweise dünn besiedelten Lands, die Farben der Wüste, das Licht, die vielen Antilopen und anderen Tiere, die Lodges – Namibia ist perfekt für eine Abenteuer-Rundreise. Empfehlen kann ich euch den Tok-Tokkie-Trail, auf dem ihr drei Tage lang durch die Namib-Wüste wandert und nachts in einfachen Safaricamps unter freiem Himmel übernachtet – einem der schönsten Sternenhimmel, den ich je gesehen habe.

Uganda – Safari-Abenteuer und Gorilla Trekking

Berggorilla Baby Gorilla Tracking

Falls ihr auf der Suche nach einem ganz besonderen Abenteuer seid, empfehle ich euch eine Uganda-Rundreise! Die beste Reisezeit dafür ist im europäischen Winter – ich empfehle euch die Vorsaison ab Mitte November bis Anfang Dezember oder den März. In Uganda geht es noch vergleichsweise wenig touristisch zu, dabei könnt ihr auch hier großartige Safaris/Game Drives erleben, in schönen Eco Lodges übernachten, wandern, auf Seen oder dem Nil herumschippern und neben Nilpferden, Antilopen, Löwen und Schimpansen beim Gorilla Tracking die letzten Berggorillas der Erde in ihrem natürlichen Lebensraum aufspüren. Ein wirklich einmaliges Erlebnis!

Neuseeland – Sommer in Mittelerde

Hobbithöhle

Hach, Neuseeland! Wenn es bei uns Winter wird, beginnt am anderen Ende der Welt der Sommer und somit die beste Reisezeit. So lieblich wie das Auenland, so karg und schön wie Rohan und so schroff und Vulkan-durchsäht wie Mordor – die Landschaften Neuseelands sind einfach wunderbar! Dazu kommen nette Städte wie Wellington und viele tolle Outdoor-Abenteuer, von Whale Watching über Skydiving, Bungeejumping und die Glühwürmchenhöhlen Waitomo Caves bis hin zu mehrtägigen Trekkingtouren. Ich will unbedingt wieder hin!

Welche Reiseziele für den Winter könnt ihr empfehlen und warum?

10 Comments

  • Ela says:

    Spannend, ich war noch an keinem dieser Reiseziele außer in Tirol 😉 Ich mag übrigens den Gardasee im Winter. Mild (10 Grad) und total off-season. Nichts los. Herrlich!
    Vor allem zur Vorweihnachtszeit ist es dort superschön weil es einen ganz tollen Weihnachtsmarkt in einem mittelalterlichen Dorf gibt. Und Mailand zur Vorweihnachtszeit fand ich auch traumhaft.
    Liebe Grüße,
    Ela

    • Susi says:

      Hi Ela, Dankeschön, auch für deine Tipps! Der Weihnachtsmarkt in dem mittelalterlichen Dorf hört sich toll an, wo genau ist das denn? Am Gardasee war ich als Kind öfter und hab ihn tatsächlich mal wieder als Reiseziel für einen Kurztrip ins Auge gefasst – zur Nebensaison bestimmt super!

  • Nadine says:

    Ach so viele tolle Reiseziele die ich noch sehen muss, vor allem Namibia und Uganda sehen so schön aus (ja ich mag es eher warm 😅)! Tolle Zusammenfassung, danke 😊

    • Susi says:

      Dankeschön! Dann wäre vermutlich Namibia was für dich. 🙂 (Uganda liegt ziemlich hoch, da wird es zwar tasgüber heiß, aber nachts doch schon mal recht kühl!). Freut mich, dass ich dich inspirieren konnte.

  • Vanessa says:

    Vielen lieben Dank für deine Tipps 🙂 ich bin momentan auf der Suche nach einem passenden Reiseziel für den nächsten Winter. 2017 waren wir in Thailand und nun weiß ich nicht genau, ob es dieses Jahr wieder Asien sein wird oder einfach mal ein anderes Ziel 😉 Durch deinen Post bin ich nun auf Florida, Namibia oder Kanada gekommen – vielen Dank :)!!!

    Viele Grüße!
    Vanessa

  • Nadja says:

    Hallo Susi,

    toller Artikel, da sind sehr inspirierende Reiseziele dabei 🙂

    Liebe Grüße
    Nadja

  • Lara says:

    Hey Susi,

    danke für die Tipps.
    Da ist einiges dabei, das Lust macht sofort loszuziehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *