Berlin im Sommer genießen

Gastbeitrag – in partnership with Go With Oh

Ihr fahrt im Sommer nach Berlin und seid auf der Suche nach Abkühlung und Entspannung? Kein Problem! In Berlin gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Sommer in vollen Zügen zu genießen.

Dass Berlin nicht am Meer liegt, heißt noch lange nicht, dass ihr bei eurem Aufenthalt in Berlin auf Strände verzichten müsst. Die Berliner haben es an diversen Orten an der Spree geschafft, den Sand in die City zu holen. Schnapp dir einen Sonnenstuhl und lass dir die Sonne auf den Bauch scheinen, bevor du dir einen leckeren Cocktail von der Strandbar holst und gestärkt eine Partie Beachvolleyball startest. Bei der Strandbar Mitte könnt ihr dabei auch noch den tollen Blick auf die Museumsinsel genießen. Oder wie wäre es mit einem jamaikanischen Bier und Reggae-Sounds am YAAM-Beach in Friedrichshain?

Bild: Philippe AMIOT via Flickr

Eine grüne Oase mitten in Berlin zwischen Reichstag, Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und Zoo findet ihr im Tiergarten. Ein perfekter Platz, um sich entspannt zurückzulehnen und im Schatten im Grünen zu chillen. Wie wäre es mit einem Eiskaffee in einem der zahlreichen Freiluft-Cafés? Wenn es dann doch lieber ein kühles Bierchen sein darf, kann ich den Luftgarten im Tempelhofer Park wärmstens empfehlen. Hier könnt ihr mit Freunden bei Bier und BBQ auf dem Gelände des stillgelegten Flughafens mitten in der Stadt entspannen.

Falls ihr dann doch genug vom Großstadttrubel habt, fahrt raus zu einem der zahlreichen Seen im Umland von Berlin, zum Beispiel zum Schlachtensee oder zum berühmten Wannsee. In der Gruppe machen solche Ausflüge am meisten Spaß – mietet euch ein Boot oder chillt in einem der Strandkörbe.

Bild: Wannsee, via Wikimedia Commons

Wer Berlin mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen will, mietet sich eine Wasserkutsche – ein 6 Meter langes und 2 Meter breites Hausboot. In der Nähe der Oberbaumbrücke stehen sie bereit. Wenn euch danach ist, könnt ihr sogar mehrere Tage auf dem Hausboot verbringen und durch ganz Berlin gondeln.

Einen der außergewöhnlichsten Pools der Stadt findest du in der Arena Berlin – das Badeschiff. Ein schwimmender Pool (gebaut aus einem riesigen Frachtcontainer) mitten in der Spree – Sandstrand und Strandbars inklusive. Außerdem gibt es hier Yogastunden und Massagen und es steigen einzigartige Partys und Konzerte.

Bild: Nate Bolt via Flickr

Wer nicht genug von der Sonne bekommen kann, kommt ihr einfach noch ein Stückchen entgegen – Rooftop Bars findet man mittlerweile in ganz Berlin – meiner Meinung nach eine tolle Möglichkeit, dem Feierabendtrubel auf den Straßen zu entgehen. Die neueste hippe Rooftop-Location ist der „Klunkerkranich“ auf dem obersten Parkdeck der Neukölln Arcaden mit Kunst, Kino, Live-Musik und Bar. Berlins Rooftop-Bars sind aber nicht nur abends einen Besuch wert – auch tagsüber könnt ihr in vielen Restaurants und Bars den Sommer und die Aussicht über Deutschlands Hauptstadt genießen.

Bild: Spreeblick von der Oberbaumbrücke, mK B. via Flickr

Wenn ihr einige Tage in Berlin verbringen wollt: Wie wäre es mit einer privaten Ferienwohnung anstatt eines nüchternen Hotelzimmers? Bei Oh-Berlin findet ihr eine große Auswahl an Ferienwohnungen in Berlin, die es euch ermöglichen, die Stadt authentischer zu erleben – wie ein echter Berliner eben.

Bild: mit freundlicher Genehmigung von Go With Oh

3 Comments

  • Manuela says:

    Nach dem Familiären Badeurlaub, geht es bei mir zwar nicht nach Berlin, aber dafür nach München!
    Das letzte mal als ich in München war ist schon ein paar Jährchen her, darum freue ich mich total – sogar mal ein kinderfreies Wochenende dank Oma und Opa.
    Als Hotel haben wir uns das Platzl ausgesucht, da wir dachten der rustikale Charme würde gut zu München passen (Hier zu sehen: http://www.platzl.de/no_cache/zimmer ).
    Aber wenn es uns gefällt, haben wir uns auch schon überlegt, mal eine Ferienwohnung zu mieten und auch mal die Kinder mitzunehmen.

  • Axolotl says:

    Hallo Susi,

    Naja Berlin, na immerhin gibt es da die Spree und die Havel. Da fühle ich mich zwar nicht sehr wohl, aber ihr könnt mich gerne mal hier besuchen 🙂

    http://bla-und-blubb.net/tag/axolotl/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *