Barcelona mit kleinem Budget

Dieser Artikel wird euch präsentiert in Zusammenarbeit mit Apartment Barcelona

Barcelona ist eine der interessantesten Städte in Europa, das Zuhause von atemberaubender Architektur, wunderschönen Stränden und pulsierendem Leben. Barcelona ist hip, Barcelona ist schön, Barcelona geht immer! Und das Tolle an Barcelona ist, dass man dort auch mit kleinem Budget eine tolle Zeit haben kann. Hier einige Tipps, wie man das am Besten anstellt.

Hotel? Das geht auch günstiger!

Oft schlagen schon vor der eigentlichen Reise die Preise für eine Übernachtung im Hotel richtig ein – gerade in der Hauptsaison. Mit einer Ferienwohnung in Barcelona ist man da deutlich besser dran, man kann sie mit Freunden teilen und z.B. die Küche nutzen, ohne immer Essen oder Frühstücken gehen zu müssen. In Barcelona gibt es Apartments für jedes Budget, vor allem im Küstenstadtteil Barceloneta findet man viele hübsche Wohnungen zu günstigen Mietpreisen, die direkt neben dem Mittelmeer liegen.

Kostenloses Strandvergnügen

Wer die Stadt in den wärmeren Monaten besucht, sollte sich die Strände von Barcelona nicht entgehen lassen: Dort gibt es z.B. auch Volleyballnetze, Tischtennisplatten und natürlich ganz viel Sand, so dass es ganz egal ist, ob man ein Sonnenanbeter oder Sportliebhaber ist – die Strände von Barcelona haben für jeden was zu bieten. Und das Vergnügen ist natürlich kostenlos!

Wenn einem Schwimmen im Meer oder einfach nur Sonnen zu langweilig ist, sollte man einen Abstecher zu einem der vielen sogenannten „Chiringuitos” machen. Diese typischen Strandbars sind ideal zum Zurücklehnen und um eine leckere Paella oder ein Glas Sangria mit dem Mittelmeer im Rücken zu genießen. Eine unserer Lieblingsbars im Sand ist die „Princesa 23“ in Barceloneta, wo man leckere Sommercocktails zu fairen Preisen genießen kann.

Atemberaubende Architektur

Oft als „Gaudís Stadt” bezeichnet, ist Barcelona das Zuhause von vielen einzigartigen Werken dieses berühmten katalanischen Architekten. Die imposante, noch unfertige Kathedrale Sagrada Familia, das bezaubernde Casa Batlló und der Park Güell mit seiner tollen Aussicht über die Stadt sind nur einige der Highlights, die man sich unbedingt einmal anschauen sollte. Die Eintritte summieren sich allerdings schnell auf, aber es gibt auch Firmen, die sich auf Gaudí- und Joan Miró-Touren spezialisiert haben und Rabatte anbieten. Wenn Ihr Euch vorher online informiert, könnte ihr durch Vorausbuchungen viel Geld sparen.

Die „Ruta del Modernisme” ist ideal für diejenigen, die nicht ihr ganzes Urlaubsgeld in Eintrittsgelder investieren wollen. Man muss nur die Augen nach Fußwegen aufhalten, die mit dem Ruta Modernisme-Symbol markiert sind – sie führen zu den berühmtesten Architektur-Highlights Barcelonas. Auf der Website der Ruta del Modernisme kann man die komplette Route einsehen und viele weitere hilfreiche Informationen bekommen.

Kostenloser City-Guide

Während einer Walking Tour kann man sich wunderbar in den engen Gassen des alten gotischen Viertels in Barcelona verlieren – und das Beste daran: in Barcelona gibt es kostenlose Touren! Sie sind geführt, werden in verschiedenen Sprachen angeboten und dauern ca. 2 Stunden. Wir empfehlen „Barcelona Free Tours“ – wenn man Barcelona mit einem kostenlosen und erfahrenen Stadtführer entdecken möchte, kann man hier auf keinen Fall etwas falsch machen!

Museen for free

Auch Kunst- und Kulturliebhaber mit kleinem Geldbeutel kommen in Barcelona nicht zu kurz. Viele Museen in Barcelona bieten freien Eintritt an ausgewählten Tagen der Woche an, so dass man auch hier die fremde Kultur etwas genauer unter die Lupe nehmen kann. Das „Catalonia National Museum of Art” (MNAC) zum Beispiel ist an Samstagen von 15 – 20 Uhr kostenlos, auch das Picasso Museum kann man an jedem ersten Sonntag des Monats kostenlos besuchen. Das Zentrum für zeitgenössische Kultur in Barcelona, auch als „CCCB“ bekannt, ist an jedem ersten Mittwoch des Monats frei. Aber auch das Palau Robert, Fundació Brossa und das Santo Monica Center lassen Besucher kostenlos eintreten.

Tapas & Nightlife

Hunger? Dann nichts wie los, denn einer der ältesten Bräuche in Spanien ist, (kostenlose) Tapas zu einem Drink zu servieren. Anders als in Südspanien ist dieser Brauch in Barcelona eher eine Seltenheit und deshalb ein echter Geheimtipp. Im Stadtzentrum gibt es einige Bars, die an dieser alten Tradition festhalten. Einige unserer Favoriten sind z.B. Ambiente del Sur in der Carrer Viladomat 85 und die Cervecería de Dues in der Carrer Torrent de l’Olla 89.

Barcelona ist berühmt für sein pulsierendes Nachtleben, das Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. Vom eleganten Club „Shôko“ bis zum coolen „Catwalk“ kann man mit den Einheimischen auf Tuchfühlung gehen und zu guter Musik die ganze Nacht durchtanzen, ohne Eintritt zu bezahlen. Alles was man dafür machen muss, ist, sich auf den jeweiligen Facebook-Seiten der Clubs einzutragen und schon ist man drin!

Bildquelle (alle Bilder): Instagram mit freundlicher Genehmigung von Apartment Barcelona

Egal also, ob man Sightseeing im gotischen Viertel, die Nacht durchmachen oder gar beides möchte – Barcelona bietet für jeden etwas, auch, wenn man mit einem kleineren Budget reist. Wenn ihr ein Apartment bei ApartmentBarcelona.com bucht, bekommt ihr als Kunde zusätzliche Preisnachlässe auf viele Top-Attraktionen der Stadt.

Share

15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Nelly Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.