Über Black Dots White Spots

Enthält Eure persönliche Weltkarte auch noch viel zu viele weiße Flecken? Seid Ihr regelmäßig von Fernweh-Attacken geplagt, während Eure persönliche Liste von Dingen, die ihr eigentlich irgendwann mal sehen und machen wolltet, gleichzeitig immer länger wird? Ihr möchtet gern mehr reisen, ein paar kleine (oder größere) Abenteuer erleben, etwas Neues entdecken, eure Komfortzone verlassen? Mal aus dem Alltag ausbrechen und Träume verwirklichen?

Und sucht dafür Inspiration und Tipps? Gut! Dann seid Ihr hier richtig.

Worum geht’s hier?

Ich bin Susi, seit frühester Jugend stets fernwehgeplagt und heute Flashpacker anstatt Backpacker, mehr Berge als Meer, mit einer Vorliebe für Roadtrips durch einsame Landschaften und Outdoor-Abenteuer, aber auch fürs Eintauchen in den Großstadtdschungel, für Metal, Street Art, Märkte und Vintage, für schöne und ungewöhnliche Unterkünfte, für gutes Gelato und andere kulinarische Entdeckungen unterwegs, für raue Landschaften, englischsprachige Länder und Südostasien und neugierig auf all die weißen Flecken dazwischen.

Dabei bevorzuge ich das kleine, lokale und nachhaltige und bin immer auf der Suche nach besonderen Erlebnissen, nach Entdeckungen abseits ausgetretener Pfade und klassischer Sehenswürdigkeiten, und nach neuen Abenteuern! Dabei bin ich weder besonders extrem noch besonders fit – was ich mache, könnt ihr auch. Versprochen.

Yep, beruflich mache ich ‘was mit Medien’. Im Herbst 2012 kündigte ich meinen Agenturjob im Bereich Social Media Monitoring und Consulting und ging erst mal mehrere Monate auf Reisen. Seitdem habe ich nicht mehr zurückgeschaut. Heute bin ich selbstständig als Social Media Beraterin und Redakteurin/Autorin, verbinde Reisen und ortsunabhängiges Arbeiten und bin mehrere Monate im Jahr unterwegs.

Von schwarzen Punkten und weißen Flecken

In diesem Blog nehme ich euch mit auf eine Entdeckungsreise, in deren Verlauf immer mehr “weiße Flecken” auf meiner persönlichen Weltkarte erkundet und zu “schwarzen Punkten” werden. Sie werden zu etwas Konkretem. Einem Ort, von dem man plötzlich weiß, wie er aussieht. Wie er riecht, wie er schmeckt, wie es sich anfühlt, tatsächlich dort zu sein. Was es dort zu bestaunen gibt, welche Begegnungen und Erfahrungen er bereit hält. Einen schwarzen Punkt auf der Karte, den ich mit euch teilen will!

Gleichzeitig bin ich selbst ein schwarzer Punkt (so sehe ich jedenfalls immer aus!), dem ihr hier, aber auch live via Facebook, Instagram und Twitter auf seinen Reisen folgen könnt.

Also lehnt Euch zurück und begleitet mich ein Stück. Schweift mit mir in die Ferne – auch wenn es nur ein paar Minuten vom Büroschreibtisch oder vom Sofa aus ist!

 

Mehr mit mir und über mich

Hier findet ihr eine Auswahl an Interviews und Artikeln über mich:

Petra – Blogspot

ELLE Traveller Magazin – Die 15 besten Urlaubstipps deutscher Reiseblogger

ELLE Magazin, ELLE City Stuttgart – Die erste Liga (Print)

Stuttgarter Zeitung – Von Degerloch in die Welt hinaus

Bild – Die weite Welt der Reiseblogger

Merian Magazin – Die besten Reiseblogs

Marco Polo Travel Magazine – Interview & Reiseblog-Vorstellung

Hostelbookers – Interview: Flashpacking in Südostasien

Reiseberichte und Reisetipps von mir:

Reisedepeschen – Ein sonniger Tag in Mordor: Tongariro Crossing

Neckermann Reisen – Die Dingle Halbinsel im Westen Irlands

Neckermann Reisen – Ein Tag in Barcelona

Neckermann Reisen – Ausflug an den Bodensee: Ein perfekter Tag am schwäbischen Meer

FernwehO Mag, #3 Tropical Islands – Gili, Indonesien: Der Traum vom einfachen Insel-Leben

Neckermann Reisen – Dubai: Eine Metropole wie auf einem Wüstenplaneten

Neckermann Reisen – Szene-Kiez mit düsterer Vergangenheit: Erkundungen im Londoner East End

Mövenpick Stories – Amsterdam by Bike

Wolkenweit – Neuseeland: Reiseblogger verraten ihre Highlights und Tipps

Individualicious – Visiting Locals: Susanne Maier, Stuttgart

Neckermann Reisen – San Francisco: Das etwas andere, buntere Amerika

Neckermann Reisen – Pattaya: Entdeckungen in der schillernden Bademetropole

Neckermann Reisen – Eine andere Seite von Amsterdam: die Haarlemmerbuurt

Ferndurst – Schöne Reiseziele im Sommer

Blog von Leipzig Tourismus – Der Leipzig-Guide zum Wave-Gotik-Treffen

Zudem bin ich Autorin des Reiseführers “Merian Momente: Thailand – Der Süden”.

Mit mir arbeiten

Als Bloggerin bin ich offen für verschiedene Arten von Kooperationen mit Destinationen und Unternehmen, die sich mit dem Stil und den Themen meines Blogs vereinbaren lassen – von Sponsoring und Rechercheunterstützung über Reviews von Touren und Reiseangeboten, gemeinsame Blogger- bzw. Social Media-Kampagnen bis Advertorials.

Zudem erstelle ich Corporate Content für Kooperationspartner, z.B. redaktionelle Beiträge, Bildmaterial und Social Media-Inhalte und biete als Social Media Beraterin Workshops und Beratung in den Bereichen Social Media Marketing und Blogger Relations an.

Gerne bespreche ich individuelle Kooperationsmöglichkeiten und brainstorme mit euch gemeinsam! Kontaktiert mich einfach unter: susi[at]blackdotswhitespots.com oder über meine Social Media-Kanäle. Gerne sende ich euch auch mein Media Kit zu.

Die folgenden Unternehmen haben u.a. schon mit Black Dots White Spots zusammengearbeitet. Vielen Dank!

Und jetzt?

Hier geht’s zu meinen neuesten Reiseberichten im Blog, hier findet ihr meine Bucket List und persönliche Weltkarte mit ihren weißen Flecken und hier findet ihr mein eBook, den Südostasien-Guide für Flashpacker!

Steig ein und begleite mich ein Stück! Worauf wartest du noch?

Folgt mir auf Facebook, Instagram und Twitter für eine Extra-Dosis Fernweh!

51 Comments

  • Doris says:

    Na, du schwarzer Punkt: Ich mag die Beschreibung und Erklärung schon mal sehr 😉 Jetzt durchforste ich mal deine Bilder auf der Suche nach dem Schwarz!

  • Valeria says:

    Dein Blog Name und die Erklärung dazu ist genial. ^^ Die Artikel sind auch super! Hab jetzt Bock auf Sydney.

    Alles Gute!

    • Susi says:

      Danke Valeria! :-)

      • Wolfgang says:

        Hallo Susi,

        heute hab ich mich gefragt was habe ich wohl vor vielen Jahren an meinem Geburtstag so erlebt.

        Zum Beispiel 14.07.1987

        Und mir ist in den Sinn gekommen….lang lang ist es her, aber da war ich dochmal auf der Gili Air.
        Dann im Netz gesucht und siehe da… Dich und Deinen Blog gefunden….

        ….etwas weitergesucht und auch noch mein Reistagebuch im Schrank entdeckt.
        ……eine tolle Zeit, 6 Wochen in Indonesien mit dem Rucksack, und den Loose Indonesien in der Tasche (1 Ausgabe) hab ich auch noch.

        :-)… ich komm ganz ins schwärmen… !

        wenn ich nicht weiterarbeiten müsste könnte ich nun noch die Dia´s rausholen.

        Vielleicht heut Abend zu Abschluss bei einem Glas Rotwein

        Gruß Wolfgang

        • Susi says:

          Lieber Wolfgang, das ist ja toll – ich wünsch dir jedenfalls nachträglich alles Gute und freue mich, dass ich dich zum Schwelgen in Reiseerinnerungen inspiriert habe! Das wäre toll gewesen, Gili damals zu erleben… da gab’s noch Dias!! :-) Ich befürchte allerdings, du wärst dann vermutlich eher enttäuscht, wenn du heute nochmal hinreisen würdest…

  • Katzelin says:

    Lieber schwarze Punkt,

    meine leider viel zu klein gehaltene Leidenschaft für das Reisen hat mich auf deinen Blog und schließlich zu dieser kleinen Beschreibung gebracht. Schon das Konzept des Blogs ist super – die Weltkarte, die Berichte über all die schwarzen Flecken – absolut lesenswert.
    Daher war ich so frei, dich in meinen Blogroll zu schmuggeln 😉 !

    Liebe Grüße,

    Katzelin

    • Susi says:

      Hallo Katzelin, oh vielen Dank, das freut mich aber! :-) Ich hoffe, ich konnte Dein Fernweh füttern. Ich kenne Deinen Blog bisher noch gar nicht – werd aber mal vorbeischmökern! 😉

  • Lora says:

    Wunderschön verfasste Beschreibung. Ist mir wie aus der Seele geschrieben!

  • Melissa says:

    Hallo du schwarzer Punkt,

    finde deine Beiträge zu Indonesien super genial. Vor allem der Bromo Guide. Ich schreibe selber einen Reiseblog über Indonesien und habe dich schon in meinen Blogroll aufgenommen. Hast du Lust auf einen Gastbeitrag? :-)

    Website: http://www.indojunkie.com

    Lg, Melissa

  • Di says:

    Hey, in deinem Gili- Bericht gibt es ein Foto mit tollen bunten Sonnenschirmen usw. Wo und was ist das genau?

    • Susi says:

      Hey, das ist eine sehr nette Strandbar auf Gili Trawangan im Ort – auf Höhe der Schildkröten-Station (siehe Message!). :-)

  • sören says:

    Hi susi.
    Ich sitz gerade in einer Bar in Vancouver und plane das gleiche wie du, nur in umgekehrter Richtung. Vielleicht trifft man sich an irgendeinem feinen lookout.

    Viel Spaß auf deiner Tour und lass was vom schönen wetter übrig!

    Hau rein.

    • Susi says:

      Danke Sören, wie cool! :-) ich hoffe, du bist jetzt unterwegs in die Rockies – das Wetter ist genial! 😉 Die Tour in die umgekehrte Richtung von Vancouver hab ich beim letzten Mal gemacht, ist auch sehr zu empfehlen. Ich wünsche dir jedenfalls auch eine wunderbare Reise!

  • Svenja says:

    Hallo liebe Susi :)
    Ich habe ein paar Fragen an dich, es wäre schön, wenn du dich per Mail an mich wenden könntest?!
    Ganz liebe Grüße!

  • Katja says:

    Ich bin durch eine Freundin auf deinen Blog aufmerksam geworden und finde ihn wirklich toll! Danke, dass du uns alle an deinen Erlebnissen teilhaben läßt… und vorallem juckt es einem dann schon in den Fingern die nächste Reise zu buchen! Auf das Fernweh…
    Besonders toll finde ich auch deinen ausführlichen Bericht über die Reise alleine in Kanada. Ich plane eine große Tour im Westen der Usa für nächstes Jahr und du hast mir ein wenig die Bedenken davor genommen!
    Viel Spaß beim Weiterreisen :)
    LG
    Katja

    • Susi says:

      Danke Katja! :-) Genau das habe ich mit dem Kanada-Bericht erreichen wollen – und der Westen der USA eignet sich eben auch perfekt für einen Roadtrip, hab ich auch schon mehrmals gemacht. Von zuhause aus wirkt es immer so krass und einschüchternd, doch wenn man erst mal da ist und im Auto sitzt, möchte man einfach immer weiter machen! Ich wünsche dir eine tolle Reise und schau gern ab und zu hier vorbei!

      • Katja says:

        Sehr gerne – du bist schon unter meinen Favoriten gespeichert! :)

        Was ich sehr interessant finde, immer wenn ich Freunden oder Kollegen von der Reiseplanung erzähle sind alle sehr erstaunt und fragen “so richtig alleine? Das ist doch total langweilig, da hast du niemanden mit dem du deine Eindrücke teilen kannst.” Aber ich glaube, das ist auch mal das Schöne – das man sich mehr auf die Eindrücke einlassen kann und diese viel intensiver erlebt, als wenn man in der Gruppe unterwegs ist, wo einer schon wieder weiter will…

        Aber das werde ich ja dann nächstes Jahr genauer beurteilen können :)

        • Susi says:

          Genau so ist es! Lass dich nicht aufhalten oder von Kommentaren anderer beirren und probiere es einfach mal für dich aus! Egal wie es ausgeht – es wird definitiv eine tolle, wertvolle Erfahrung! Ich wünsch dir viel Glück und happy travels! :-)

  • rieke says:

    Hi Susi, ich hätte auch eine frage an dich, vllt kannst du dich per email an mich wenden.
    Stichwort Südamerika (Honduras/Guatemala).
    LG Rieke

  • Heike says:

    Hallo!
    Eine wirklich tolle Seite hast du da! Ich bin eigentlich nur zufällig darüber gestolpert und dann hängen geblieben. Deine Berichte sind wirklich toll geschrieben. Grade Irland hat mich gepackt – da wollte ich immer schon einmal hin. Als ich die Klosterinsel gesehen habe, das blaue Meer und die schroffen Felsen, wollte ich am liebsten durch das Bild direkt dorthin springen.
    Vielen Dank für diese großartige Seite, die tollen Fotos und die inspirierenden Berichte!
    Es strahlt soviel positive Energie aus, dass mein Tag direkt etwas heller geworden ist :)
    Alles Liebe für deine weiteren Reisen und deine (noch) weißen Flecken.

    • Susi says:

      Hallo Heike, vielen Dank für deinen tollen Kommentar!!! Mit dieser Seite will ich Reise-Inspirationen liefern und euch für einen Moment mitnehmen in die Ferne – schön, dass es bei dir mit Irland (und anderen Orten vielleicht) geklappt hat! Ich wünsche schönes Fernweh! Ebenfalls alles Liebe, Susi

  • Mareike says:

    Hallo Susi, eine wirklich tollen Blog schreibst du! Mein Freund und ich wollen im Sommer für etwa vier Wochen nach Kanada und in Anbetracht deiner Beiträge bin ich immer mehr dazu geneigt, den Westen dem Osten als Reiseziel vorzuziehen. Noch sind wir am Anfang unserer Planung und fragen uns, inwiefern du von den Anbietern Canusa etc. “untertstützt” wurdest. Hast du einen der dort aufgeführten Reisevorschlag gebucht oder doch auf eigene Faust? Und welchen Part deiner 5-wöchigen Reise würdest du am ehesten auslassen? Wir haben nicht ganz soviel Zeit zur Verfügung, daher müssen wir den Trip etwas eingrenzen. Außerdem: Konntest du deinen Mietwagen problemlos an einem anderen Ort wieder abgeben? Ich habe deine wirkliche Route noch nicht ganz durchschaut – stöbere aber noch in den einzelnen Beiträgen.

    Herzlichen Dank für deine Infos und viele Grüße!
    Mareike

    • Susi says:

      Hallo Mareike,

      vielen Dank! Als Reisebloggerin arbeite ich oft mit Partnern und Sponsoren zusammen, bei Kanada hat mich Canusa z.B. für die Hälfte meines Trips mit einem Mietwagen unterstützt, den ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekam. Insgesamt sind Mietwagen für Kanada aber recht günstig (vor allem, wenn man nicht im August fährt) – vergleicht einfach mal die Preise im Internet und lasst euch ein Angebot machen. Einfachmieten zwischen Calgary und Vancouver sind sehr häufig und daher kostengünstig (hatte ich auch!), von Whitehorse nach Süden oder umgekehrt ist schwieriger von der Verfügbarkeit und deutlich teurer (leider).

      Ansonsten habe ich alles individuell zusammengestellt, also keine fertige Mietwagenrundreise gebucht. Zum Teil waren Unterkünfte und Aktivitäten vorher schon gebucht/reserviert, zum Teil habe ich spontan vor Ort von einem auf den anderen Tag entschieden, wo ich hinfahre und übernachte, da empfehle ich aber ein Smartphone, Tablet oder Laptop mitzunehmen, damit ihr dafür das Internet nutzen könnt.

      Bei vier Wochen Zeit oder weniger könntet ihr den Norden von BC weglassen (meine Nord-Route: Vancouver – Whistler – Lillooet – Kamloops – Prince George – Smithers – Stewart/Hyder – Prince Rupert und zurück über Sun Peaks statt Kamloops und den Fraser Canyon). Stattdessen könnt ihr zwischen Vancouver und Calgary reisen: Vancouver – Vancouver Island – Sea to Sky Highway bis Lilloeet/Kamloops – Jasper – Icefields Parkway durch die Rockies bis Banff – zurück nach BC via Yoho & Glacier NP – Weinbauregion mit Penticton – nach Süden bis Osoyoos – zurück nach Vancouver. Da habt ihr die besten Highlights drin und könnt unterwegs wandern usw.

      Eine andere Variante wäre von Vancouver island die Fähre nach Prince Rupert zu nehmen und von dort hinüber bis Jasper zu fahren. dann durch die Rockies bis Banff und dann quer durch BC zurück nach Vancouver. Das geht in ca. 3 Wochen.

      Ich werde in den nächsten Wochen auch noch mehr Kanada-Artikel veröffentlichen – schaut mal rein!
      ich wünsche euch eine fantastische Reise!

      Susi

  • Martin says:

    Toller Blog mit ganz viel Liebe zum Detail.

    Ist super zu lesen und macht neidisch. Ich hoffe dir gefällt das was du machst, bei den Bildern und Worten zweifel ich da aber keine Sekunde.

    Mach weiter mit dieser tollen Arbeit. Mich inspirierst du damit und ich hoffe nur einen Teil davon auch so in meinem Blog umsetzen zu können.

    Viele Grüße
    Martin

    • Susi says:

      Vielen herzlichen Dank! :-) Das freut mich sehr, dass ich damit auch andere inspirieren kann – sei es zum Reisen, Bloggen, Träume verwirklichen etc. :-)

  • ute says:

    Susi, ganz klasse, ich habe gestern den Sonnenaufgang am bromo bei dir gelesen…heute werde ich ihn erneut lesen; da sind einfach so tolle Tipps drinnen, die ich im August beherzigen möchte! Ich reise mit meinen beiden kids und freue mich auf Java. Deine Seite gefällt mir! Koh Lipe haben wir aucvh schon erlebt, da kannst du gleich in deinen Reiseführer anmerken, dass man sich gut überlegen soll, dorthinzufahren, wenn das chinesische Neujahr ist! Es ist schon 4 jahre her, aber die Insel war dermaßen überbevölkert… ich meine, es war Januar! Wenn es nicht so voll ist…sicherlich traumhaft!

    danke für die Seite

    • Susi says:

      Danke Ute, das freut mich! Zu Koh Lipe werde ich in Kürze hier auch noch etwas veröffentlichen, da nehme ich den Hinweis dann mit auf!

  • Roth Hall says:

    I must have met you at Burning Man this year. It seems you gave me this contact at some point when I was there. How was your Journey? I am back to Vancouver now.

    • Susi says:

      Hey! I was the goth girl in the line at the video art installation inside the Dome tent. 😉 Nice to hear you found my blog! Maybe our paths cross again at BM, or in Vancouver oe day.

  • Jonas says:

    Du schreibst einen tollen, ansprechenden Blog. Gerade der Aufbau und die guten Titel sind cool gemacht.Viele Inspirationen! Besten Dank dafür. Viele Grüsse Jonas

  • Cerena Childress says:

    Hi, Susi! Love your seaweed page/post! Do you or your friend have the scientific name of the Spaghetti Seaweed? Or any other names for it? I’m trying to identify it for some photos I took!

    Thank you so much!
    Cerena

  • Karolina says:

    Tolle Susi 😉 Gefällt. Will nachmachen und bin bereit.
    Vielleicht kannst du mir helfen? Ich würde gerne wissen wie du angefangen hast…
    Ich bin Grafikerin. Eine gute Basis. Ab April werde ich eine Weiterbildung Richtung Text und Online Redaktion anfangen und bin im September damit fertig. Danach wollte ich aufbrechen. In die Welt. Mich erstmal vielleicht mit Jobs durchschlagen aber auf Zeit würde ich gerne meine erlernten Skills anwenden und damit Geld verdienen. Ich bin ein kreativer Mensch aber in diesem Punkt fällt es mir schwer. Wirklich. Als hätte ich eine Blockade die mich nicht denken lässt. WIE FANGE ICH AN? Ich würde mich sehr freuen von dir zu lesen Susi !!!

    • Susi says:

      Hallo du, vielen Dank! Ich habe einen selbstgehosteten WordPress-Blog eingerichtet, was ich mir selbst beigebracht habe (dazu gibt es sehr viel im Netz und gute Fachbücher). Bevor ich aber mit dem Blog live gegangen bin, habe ich mir Gedanken zu Konzept, Inhalten, Ausrichtung, Themen etc. gemacht und die Seite dann mit ersten Inhalten gefüllt, ein Logo entworfen usw. Das sollten die ersten Schritte sein!
      Wie du vielleicht gelesen hast, hatte ich zur selben Zeit schon meinen Job in einer Agentur gekündigt und mir ein paar Monate Auszeit nur zum Reisen genommen. Nachdem der Blog eingerichtet war und das Konzept stand, ging es auch schon los nach Südostasien! Unterwegs habe ich dann immer regelmäßig im Blog und in Social Media berichtet, mich mit anderen Bloggern vernetzt und bin wenn immer möglich zu Netzwerkveranstaltungen gefahren. Und habe eigentlich nie wieder damit aufgehört… 😉
      Das bezieht sich jetzt auf den Reiseblog – wenn du als Grafikerin, Online-Redakteurin selbstständig (ortsunabhängig?) arbeiten willst, empfehle ich dir aber auch noch eine separate Business-Website und Verweise dazu im Blog. Ich wünsche dir viel Erfolg!!!

  • Birgit says:

    Kompliment für deinen tollen, professionellen Blog! Gefällt mir!

  • Claudio says:

    Hallo Susi,
    die Beschreibung meiner Stadt (Bologna) war schoen 😉

  • Bettina says:

    Hallo Susi,
    bist du das auf dem Titelbild am See?

  • Kat says:

    Hey Susi!

    Ich folge deinem Blog immer mal wieder sporadisch, besonders vor dem Start meines eigenen Trip’s nach Thailand – danke fuer die Inspiration.

    Etwa ein Jahr spaeter bin ich in einem Backpacker Hostel am wunderschoenen Strand von Vietnam gelandet! Wir versuchen unser Hostel international bekannt zu machen und versuchen daher Travel Blogger fuer uns zu interessieren! Falls du vor hast nach Vietnam zu komme, schreib mir doch eine Nachricht und komm uns in Mui Ne besuchen, check unser Hostel aus und erzaehl deinen Lesern was du denkst :)

    Cheers,

    Kat!

    • Susi says:

      Hi Kat, vielen Dank! Vietnam ist bisher noch ein weißer Fleck für mich, aber ich behalte das gerne mal für zukünftige Reisen im Hinterkopf! Viel Glück mit dem Hostel! Live the Dream!

  • Nika says:

    Hallo Susi,

    einen wirklich tollen Blog hast du hier und der Name und natürlich die Erklärung dazu ist besonders cool.
    Vielleicht schaust du mal bei mir vorbei, ich bin zwar sehr Vintage-lastig, aber berichte auch gerne mal über meine Ausflüge in die Welt.

    Nicht wundern, mich gibts noch nicht lange und über Tipps freue ich mich dann immer besonders 😉

    Liebe Grüße
    Nika

    PS: Abonniert hab ich dich gleich mal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>